Demnächst neu bei Terrahipp


Produktschulung für Wiederverkäufer am Samstag 20. Mai 2017

Liebe Terrahipp Wiederverkäufer,

wir planen eine Produktschulung am 20. Mai 2017

Thema wird sein:

Vorstellung der Terrahipp Produkte
Anwendung und Zusammenspiel der einzelnen Produkte
Wie berate ich den Kunden richtig
Welche Produkte sind für meine Kunden sinnvoll.
Neukundengewinnung und Seminare
Kundenstamm nutzen
Vorstellung und Anwendungsmöglichkeiten von Vitalohorse

Für WEN ist dieses Seminar geeignet?

- Für Wiederverkäufer und solche die es werden möchten
- Pferdeinteressierte die ihren Horizont erweitern möchten
- Hufpfleger und Pferde-Therapeuten die starten
- Menschen die ihr Hobby zum Beruf machen möchten

Kosten: 49 Euro inkl. Getränke und Snacks

Start: Samstag um 11 Uhr bis ca. 13.00 Uhr
Mittagspause um 13-14 Uhr
Ab 14 Uhr Vorstellung von Vitalohorse
Praktische Anwendung der Produkte

Ausbildungsort:
Terrahipp, Im Oberdorf 6, 57638 Schöneberg im Westerwald

Anmeldung bitte schriftlich an:
manuelaleopold@web.de

Husten beim Pferd

Husten beim Pferd

Welcher Pferdebesitzer kennt es nicht. Kaum ist die Koppelzeit zu ende und die Stallzeit beginnt, fangen viele Pferde an zu husten.
Hier ist nun die Frage mit was kann das zusammen hängen?

1. Staub und Ammoniak im Stall
2. Schimmelpilze und Staub im Heu und Stroh
3. Geschwächtes Immunsystem durch den Fellwechsel
4. Pilze und Bakterien in den Futtermitteln
5. Staubige Reithallen mit schlechter Bodenhygiene

Erkältete Pferde gibt es eher weniger. So ist es durchaus sinnvoll, die Pferde auch bei kaltem Wetter an die Luft zu lassen. Leider sind immer noch nicht alle Pferdetränken frostsicher. Hier sind viele Stallbetreiber gezwungen, die Pferde als „Frost-Vermeider“ im Stall zu lassen. Oftmals werden Fenster und Türen verschlossen. Heu wird dann im Stallgang aufgeschüttelt, die Pferde werden auf der Stallgasse geputzt und die Luft im Stall wird immer problematischer für die Atemwege der Pferde.

Solange oben genannte Probleme nicht abgestellt werden, kann der Pferdebesitzer viel Geld in die Hustenbehandlung stecken. Pülverchen werden gegeben, Cortison wird gespritzt und Kräuter werden gefüttert.

Leider wird oftmals die Haltung und die Fütterung der Pferde nicht überdacht. Teilweise wird Heu und Stroh verfüttert, welches unter Planen gelagert wurde. Eine Hochburg für Schimmelpilze, Staub und Bakterien.

Alternative hierzu ist oftmals die Heulage. Leider ist auch diese nicht immer für jedes Pferd geeignet. Die Pferde übersäuern und reagieren mit Kotwasser und Durchfall. Der Stoffwechsel wird so durcheinander gewirbelt, dass spätestens im Frühjahr auch Hautprobleme entstehen können.

Viele Pferde mit Sommer-Ekzem, Mauke und Hautproblemen haben im Winter Probleme mit Husten. Alles hängt mit allem zusammen. Gesundheit beginnt im Darm. Leider wird diese Tatsache noch immer unterschätzt.

Was ist die Lösung?
1. Heu und Stroh korrekt lagern, vor dem Verfüttern aufschütteln und bedampfen falls notwendig – hier folgen weitere Informationen in den nächsten Tagen…
2. Pferde nicht im Stall einsperren – für beheizte Tränken sorgen
3. Bodenhygiene in der Reithalle – hier folgen weitere Informationen in den nächsten Tagen…
4. Pferde nicht in der Stallgasse putzen
5. Schmutz aus der Stallgasse fegen und nicht in den Stall hinein – Boden evtl. anfeuchten
6. Immunsystem unterstützen (Kräuter)
7. Magen und Darm pflegen (Fertige Leinsamen gemahlen, Mineralerden)
8. Fellwechsel unterstützen (Fertige Leinsamen gemahlen, Bierhefe, Bokashi, Leinöl, Hanfpellets)
9. Schimmelpilze und Bakterien im Futter vermeiden (Bedampfungen – weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen)
10. Stallhygiene
11. Bewegung an der frischen Luft

Weitere Informationen folgen zeitnah. Alles Liebe für die Pferde. www.terrahipp.com

Mauke, Sommerekzem oder doch MILBEN?!?

Immer wieder werden Pferde auf Mauke behandelt – ohne Erfolg. Auch gibt es viele Pferde die sich über die Sommerzeit das Fell abscheuern. Die Idee der Pferdehalter ist dann oft, dass ihr Pferd an Sommerekzem erkrankt ist. Es wird behandelt und behandelt, oftmals ohne Erfolg.
Vor allem an den Beinen können hier große Schäden entstehen. Die Milben fressen sich immer weiter unter der Haut entlang. Die Behandlung schlägt oft nicht an. Nicht selten verwächst dann die Haut mit den Sehnen der Pferde, Einschüsse entstehen und sogar Lahmheiten sind nicht selten. Mir sind einige Fälle bekannt, bei denen die Pferde durch falsche Behandlung, leider nicht mehr zu retten waren.

Es gibt mehrere Arten von Milben:

Die Grasmilbe (Sarcoptes equi equi) beginnt meist am Kopf und kann sich über Hals und Rücken ausweiten. Es bilden sich Krusten, Scheuerstellen, Knötchen und Bläschen die stark jucken. Die Haare fallen aus oder werden von den Pferden abgescheuert – oftmals auch an Bäumen oder Stallwänden. Durch den starken Juckreiz kratzen sich die Pferde oft blutig. Es kann zusätzlich zu bakteriellen Infektionen der Haut kommen.

Die Saugmilbe (Psoroptes equi) beginnt meist nicht am Kopf. Sie bevorzugt den Haaransatz von Mähne und Schweif und wandert dann weiter auf den Rumpf und vor allem auch zu den Innenschenkeln. Die angegriffene Haut sieht aus wie Pergamentpapier. Auch hier können sich Knötchen und Borken bilden wie auch starker Juckreiz.

Milbe mit dem Namen Chorioptes equi ist auch bekannt unter der Fußräude. Diese Milbe hat sich auf die Gliedmaßen der Pferde beschränkt. Vor allem in der Fellesbeuge und bei Pferden mit langem Behang wird dieser Milbenbefall oft mit der Mauke verwechselt. Die Symtome der Fußräude sind nässende Hautauschläge, Krusten- und Schorfbildung bis hin zu warzenartigen Wucherungen. Die Pferde leiden unter starkem Juckreiz, stampfen oftmals mit den Beinen auf. Beißen sich in die Beine oder schlagen sich selbst gegen die Beine.

Was ist zu tun?
Jeglicher Parasitenbefall ist Anzeichen eines geschwächten Immunsystems. Die Haut ist der Spiegel des Darms. Ist dieser nicht in Ordnung, kann auch die Haut nicht in Ordnung sein.

1. Aufbau und Pflege des Darms (Fertige Leinsamen gemahlen, Bokashi, MSM Schwefel, Mineralerden, Bierhefe)
2. Im Winter das Pferd mit der Fellkur (neu bei uns im Sortiment von EMIKO) einsprühen. Die Effektiven Mikroorganismen verbessern das Hautmilieu.
3. Einsprühen des Pferden mit unserem GrasmilbenEx. Waschen mit dem Neemoshampoo. Am Kopf mit dem GrasmilbenEx Gel arbeiten. Offene Stellen können mit der Pflegepaste von Terrahipp oder mit der neuen Pflegecreme von EMIKO behandelt werden.
4. Zubehörteile sollten mit dem Milbex eingesprüht werden.


ACHTUNG! Leider sind die Milben je nach Wetterlage auch ganzjährig möglich. Um diese Lästlinge abzuhalten empfiehlt sich ein frühzeitiger Beginn mit dem GrasmilbenEx. Sobald es wärmer wird (der Frost weg ist) sollten die betroffenen Pferde 1x wöchentlich eingesprüht werden – Präventiv. www.terrahipp.com

Sommer-Ekzem im Winter…

Liebe Terrahipp Kunden und Besitzer von Sommer-Ekzem-Pferden. Endlich haben die Pferde aufgehört sich zu jucken und können wieder ohne Ekzemdecke im Paddock laufen.

Jetzt ist die richtige Zeit zu entgiften.

Hierzu empfehle ich die Fütterung mit Mineralerden, Bokashi, Fertigen Leinsamen gemahlen. Auch ist jetzt die richtige Zeit die Leber zu unterstützen. Hier kann man mit Mariendistelflocken, Löwenzahnkraut, Zinnkraut, Brennesel, Birke und Echinacea der Organismus unterstützen. Auch ein hochwertiges Öl sollte in der Winterfütterung nicht fehlen. Hier kann man Mariendistelöl oder Leinöl über die Kräuter geben.


Der Säureschutzmantel sollte jetzt optimiert werden. Hier kann man mit Effektiven Mikroorganismen positiv auf die Haut einwirken. Die Fellkur von Emiko ist hier ideal (Neu bei uns im Sortiment). Einfach die Fellkur 1:5 verdünnen und regelmäßig auf das Pferd sprühen. Bitte auch die Hufe und die Fesselbeugen nicht vergessen. Schadhafte Keime und auch Pilzen wird hier der Nährboden entzogen. Durch die Mikroorganismen und die Ringelblumenextrakte werden Haut, Fell und Hufe sanft gepflegt.

Bevor die Fliegen kommen ist eine Anwendung mit dem Stallreiniger zu empfehlen. Auch dieser entzieht Pilzen, schadhaften Keimen und auch Parasiten und Fliegen den Nährboden. Auch für die Hufgesundheit ist das absolut zu empfehlen.

Wir empfehlen diese Schritte:

1. Entgiftung des Pferdes (Kräuter und Mineralerde)
2. Übersäuerung durch Mineralerden (Grüne Mineralerde, Silicium Mineralerde, Kieselgur oder Clinolimin) vermeiden
3. Stoffwechsel optimieren durch gezielte Kräuterfütterung (kurweise) und Mariendistelprodukte
4. Magen und Darm pflegen mit Mineralerden, Bokashi und Fertigen Leinsamen gemahlen
5. Säureschutzmantel optimieren – hier empfehlen wir die Fellkur von Emiko
6. Stall und Weidehütten mit dem Stallreiniger bearbeiten
7. Und ganz wichtig! Bevor die ersten Insekten wieder fliegen, mit unserem Antijuckreizfluid oder dem GrasmilbenEX beginnen (ca. 1x die Woche aufsprühen).

Terrahipp erweitert das Produktsortiment mit Effektiven Mikroorganismen

Liebe Terrahipp Kunden,
wir haben unser Produktsortiment mit Effektiven Mikroorganismen erweitert.
Besser gesagt, wir haben die Produkte von EMIKO mit in unser Sortiment aufgenommen.

1995 kamen EM Effektive Mikroorganismen® anlässlich einer Konferenz in Paris erstmalig nach Europa. Die Gründer der EMIKO sind Pioniere, denn sie brachten mit den EM Effektive Mikroorganismen® eine bisher unbekannte Technologie nach Deutschland, die heute viele überzeugte Anwender gefunden hat. Der Grundstein für die EMIKO Firmengruppe wurde im Jahre 1996 gelegt; sie übernahm zunächst die Verbreitung, später auch die Herstellung der Produkte für Deutschland und seit wenigen Jahren auch für Österreich und Italien. Warum allein die EMIKO, als Wegbereiter der EM-Technologie in Deutschland, die Original-Produkte von Prof. Higa herstellt und vertreibt, können Sie unter “Das Original” genauer nachlesen. Die EMIKO besteht aus zwei Firmen: Der EMIKO Gesellschaft für Umwelttechnologie mbH und der EMIKO Handelsgesellschaft mbH

Wir freuen uns, die Produkte von EMIKO unseren Kunden anbieten zu können.

Die EM®-Technologie hat sich für Ergänzungsfuttermittel für Pferde bewährt. Sie verwendet eine Vielzahl positiver und frei in der Natur vorkommender Mikroorganismen, durch die im Fermentationsprozess wertvolle Vitamine, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren und Antioxidantien im Produkt angereichert werden. Auch während und insbesondere vor einer Futterumstellung sollten EM®-Produkte gefüttert werden. Ein besonderes Powerpaket für Pferde ist das EMIKO® HorseCare Bokashi. Durch seine Ballaststoffe und wertvollen Kräuter ist es perfekt auf das empfindliche Verdauungssystem des Tieres abgestimmt.
Für die Aufbereitung und Optimierung des Trinkwassers empfehlen wir EMIKO® HorseCare EM-X® Keramik. Das Produkt gibt die gespeicherten, positiven Informationen der EM® direkt an das Wasser ab und verbessert so nicht nur die Qualität, sondern auch den Geschmack.

Die EMIKO® HorseCare Systempflege beinhaltet außerdem Produkte zur Fellpflege und Stallhygiene. Die EMIKO® HorseCare Fellkur basiert auf der von Prof. Teruo Higa entwickelten EM®-Technologie; sie unterstützt die natürliche Schutzfunktion der Haut und sorgt für ein positives Milieu, das Pilzen und schädigenden Keimen den Nährboden entzieht. Auch an Problemstellen kann die Fellkur gezielt eingesetzt werden.
Dass EM®-Produkte – allein schon wegen ihres niedrigen pH-Wertes – die Entwicklung von schädlichen Keimen unterdrücken, ist hinlänglich bekannt. Damit auch das Stallklima stets angenehm bleibt und Ammoniakgeruch gar nicht erst entsteht, sorgt der EMIKO® HorseCare Stallreiniger für hervorragende Ergebnisse. Keime werden verdrängt und Abbauprozesse von Kot und Urin verhindert, die zu schädlicher Geruchsentwicklung für die empfindlichen Atemwege führen können. Auch die Verbreitung von Schimmelpilzen, Schimmelsporen und Staub wird verringert.
Füttern und pflegen Sie Ihr Pferd mit den EMIKO® HorseCare Produkten und verbessern Sie die Gesamtkonstitution Ihres Tieres.

In unserem Onlineshop finden Sie genauere Informationen über die Produkte – wir haben extra eine neue Rubrik: Effektive Mikro-Organismen eingerichtet. Die Ware ist ab ca. 3. bis 4. KW lieferbar.

Hochwertige Karotten-Pellets – Neu bei Terrahipp 100% Natur

Karotten – Pellets in höchster Qualität. Geliefert im praktischen und wiederverschließbaren Eimer. 100%iges Naturprodukt aus frischen, stark karotinhaltigen roten und rotbraunen Karotten. Ohne jegliche Zusätze hergestellt. Ein Naturprodukt! Ergänzungsfuttermittel für Pferde und Hunde. Ideale Ergänzung als getreidefreies Futter und eine natürliche, energiearme Vitamin-Beilage zum Raufutter. Die Karottenpellets haben eine Größe von 3mm. 100 Gramm Karottenpellets enthalten 50mg Karotin. In 1kg Karottenpellets wurden 10kg frische Karotten verarbeitet.

Hochwertige Lieferant von wertvoller Vitamin-, Mineral- und Spurenelementspender.

Ideal in der Winterzeit als Vitaminlieferant, bei trächtigen Stuten, bei Pferden mit Kotwasser und Durchfall, für getreidefreie Fütterung.

Sie haben einen hohen Karotingehalt (Vorstufe zu Vitamin A). Reich ist auch ihr Gehalt an Faktoren der Vitamin B-Gruppe. Rohfaser: 17,4% Rohprotein: 5,2 % Rohfett: 2,0 % Rohasche: 4,5% Fütterungempfehlung für Pferde: Großpferde täglich ca 100 – 300 g Kleinpferde/Ponys täglich ca 50 – 100 g Foto: Fotolia Preis: 3kg im Eimer für 17,90 Euro inkl. gesetzlicher MwSt. zuzüglich Versandkosten. Lieferzeit: ca. 2-5 Tage

Rosmarin – Kraut Neu bei Terrahipp

Liebe Terrahipp Kunden,
die Fütterung von Kräutern hat in der Pferdefütterung einen bedeutenden Stellenwert eingenommen. Auch Terrahipp
erweitert das Programm mit Rosmarin-Kraut.


Eine unserer Kunden hat damit hervorragende Ergebisse erzielt.

Hier der Bericht:
“Liebes Terrahipp Team, heute möchte ich meine Erfahrungen mit Rosmarin-Kraut berichten.
Meine Deutsche Reitpony Stute hatte starke Probleme mit Übergewicht und Stoffwechselproblemen. Die Leberwerte
waren schlecht. Ich fütterte ihr über 8 Wochen Rosmarien mit Löwenzahnkraut. Der Stute ging es schon nach
kurzer Zeit deutlich besser. Die Fettdepots am Mähnenkamm wurden deutlich weniger. Nach der Kur habe ich
dann nochmal einen Bluttest machen lassen. Die Leberwerte waren deutlich besser.
Liebes Terrahipp Team, bitte gebt meine Erfahrungen weiter und nehmt Rosmarin unbedingt mit auf in euer Programm.
Lisa mit der Stute “Gina”

Rosmarin-Kraut ist unter der Rubrik Kräuter zu finden. Neu im Shop

Wir starten unseren Versand wieder am 3. Januar 2017 mit vielen Rabatten und neuen Aktionen!!!

Liebe Terrahipp Kunden,
wir starten wieder neu durch am 3. Januar 2017.
Viele Rabatte und neue Aktionen sind geplant.
Auch haben wir neue Produkte, die wir euch vorstellen möchten.
Bis dahin wünschen wir allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Alles Liebe
Euer Terrahipp Team

Wir sagen DANKE!

Ihr Lieben…
herzlichen Dank an alle Kunden und Freunde die uns auch dieses Jahr wieder ihr
Vertrauen geschenkt haben.

Danke für die vielen Bestellungen, die pünktlichen Bezahlungen, die interessanten Gespräche,
die wundervollen Pferde, das gute Feedback, die Helfer die unsere Seminare mit organisiert
haben, danke für neue Ideen und danke auch den Pferdebesitzern, die uns ihr Pferd
für die Vitalohorse-Messungen anvertraut haben.

Vielen Pferden konnten und durften wir helfen…ob Magenprobleme, Kotwasser, Sommer-Ekzem, Grasmilben,
Parasitenbefall, Mineralmangel, Übersäuerung, Huf-und Hautproblemen, Maukeproblemen etc.pp..
Danke an deren Besitzer, die den Mut hatten, andere Wege zu gehen. Danke für euer Vertrauen.

Danke auch an unsere Partnerfirmen, Wiederverkäufer und Lieferanten für die hervorragende
Zusammenarbeit.

Großen Dank auch an das Team von Medprevent Systems für die sehr gute Zusammenarbeit und
die Energie Vitalohorse noch weiter voran zu bringen.

Es war für uns kein einfaches Jahr. Aber wir haben unser Ziel nicht aus den Augen verloren.
Haben viel bewegt und vor allem endlich unser neues Zuhause gefunden und bezogen. Dies
bedeutet mehr Raum für Terrahipp, größere Lagerflächen und bessere Arbeitsbedingungen.

Wir werden unser Produkt-Programm weiter erweitern können. Für 2017 haben
wir viele Ideen die wir umsetzen möchten. Natürlich im Sinne der Pferde – und
nur das Beste für unsere Pferde.

Doch jetzt ist es Zeit, dass Jahr ausklingen zu lassen.

Auch wir brauchen eine Pause, um dann 2017 wieder für die Pferde, durchstarten zu können.

Herzlichen Dank an ALLE die uns begleiten und unterstützen bei dem was wir tun.

Allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und alles
Liebe für 2017.

Manuela und Daniel

Messetermine 2015

Wir sind in Planung - weitere Infos folgen:-)

Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728